IP-Mittelstand

Business-News

RWI: Corona-Epidemie schwächt deutsche Wirtschaft

Arbeitslosenquote soll hierzulande stabil bleiben

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen senkt aufgrund der Auswirkungen der Corona-Epidemie seine Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum im Jahr 2020 um knapp zwei Prozentpunkte auf nunmehr -0,8 Prozent. Für 2021 erwarten die Experten aufgrund von Nachholeffekten 2,3 statt 1,5 Prozent. In Deutschland und weltweit zeichnet sich ein kräftiger Rückgang der Produktion ab. Trotzdem soll die Arbeitslosenquote hierzulande stabil bleiben.

Die öffentlichen Haushalte dürften bereits ohne Berücksichtigung der umfangreichen Hilfsprogramme im kommenden Jahr ein Minus von sieben Milliarden Euro aufweisen.

In ihrer Prognose gehen die Wissenschaftler davon aus, dass die direkten Folgen der Einschränkungen sich schon in der zweiten Jahreshälfte abschwächen und die Produktion wieder anläuft.

Infos unter www.rwi-essen.de