IP-Mittelstand

Aktuelles Tipps

Bitkom zu EU-Plänen für „digitales Jahrzehnt“

„Bei Supercomputern, Cloud-Ökosystemen und 5G neue Standards setzen“

  • Präsident Berg: „Bei Supercomputern, Cloud-Ökosystemen und 5G neue Standards setzen“

Zu den Plänen der Europäischen Kommission für eine „digitale Dekade“ erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„Die Europäische Kommission hat eine ,Digitale Dekade‘ ausgerufen und will einen beträchtlichen Teil des Corona-Wiederaufbauprogramms in die Digitalisierung stecken. Wir begrüßen dieses ambitionierte Vorhaben ausdrücklich. Für ein solches Programm ist es auch höchste Zeit, denn Europa muss im globalen Wettbewerb um eine führende Rolle im Digitalzeitalter erheblich zulegen. Das Tempo wird in den USA und Asien bestimmt. Jetzt geht es darum, nicht nur hinterherzufahren, sondern zur globalen Spitzengruppe aufzuschließen.

Das europäische Wiederaufbauprogramm ist eine einmalige Gelegenheit, die sich so schnell nicht wieder ergeben wird. Selten zuvor gab es in Brüssel so viel Einigkeit und eine so große Bereitschaft, eine Krise gemeinsam zu bewältigen und die digitalen Fähigkeiten europaweit massiv zu stärken. Entscheidend wird sein, dass die EU-Milliarden richtig eingesetzt werden. Anstatt Besitzstände zu wahren oder Löcher zu stopfen, müssen wir das Geld in eine nachhaltige digitale Transformation investieren. Die Pläne für eine ,Digitale Dekade‘ müssen sich daran messen lassen, in Schlüsseltechnologien wie Supercomputern, Cloud-Ökosystemen, Künstlicher Intelligenz und 5G im globalen Maßstab neue Standards zu setzen. Die Projekte Euro HCP und GAIA-X sind ein guter Ansatz, zugleich müssen die digitalen Infrastrukturen ausgebaut und die Netze engmaschiger geknüpft werden.

Neben den ambitionierten Plänen zur Digitalisierung ist der Green New Deal das Leitmotiv der aktuellen Kommissionspräsidentschaft. Digitalisierung und Nachhaltigkeit schließen sich keinesfalls aus. Nur wenn wir die Potenziale digitaler Technologien ausschöpfen, rücken die Klimaziele in erreichbare Nähe. Ob in Verkehr, Industrie, Energieerzeugung oder Landwirtschaft – die Technologien, um Treibhausgase maßgeblich zu verringern, sind längst verfügbar, sie müssen nur richtig genutzt werden. Dafür braucht es eine Vision, Engagement und Tempo – so wie es die Europäische Kommission mit ihrem Konzept einer ‚Digitalen Dekade‘ nun zeigt.“